Räucheranleitung für eine energetischen Reinigung

raaeucheranleitung-reinigung

Räucheranleitung für eine energetische Reinigung

Die energetische Reinigung ist ein kraftvoller Start für Dein Wohlfühl-Zuhause

Durch das Räuchern unterstützt Du verschiedene Reinigungs- und Heilungsprozesse, um in ein Gefühl von Wohlbefinden, Gesundheit und Harmonie zu gelangen. Dein Räucherritual wirkt positiv auf Deine energetischen Felder ein und löst negative Energien auf.

Was brauchst Du für Dein Räucherritual?

Räucherschale

Die Abalone Muschel eignet sich hervorragend als ästhetische Räucherschale und repräsentiert dabei das Element Wasser. Alternativ kannst du auch eine keramische Schale verwenden, solange sie unempfindlich und hitzebeständig ist. Die Wahl der Räucherschale ist nicht nur funktional, sondern trägt auch zur Atmosphäre und Symbolik deines Räucherrituals bei.

 

Kräuter

Sie sollten immer gut getrocknet sein. Probiere verschiedene Materialien aus und stelle Dir Deine Lieblingskräuter zusammen.

Hier ein paar Empfehlungen mit unterschiedlicher Wirkung:

  • weißer Salbei hebt die Stimmung, ist stark reinigend
  • Lavendel beruhigt und schafft Vertrauen
  • Eukalyptus wirkt desinfizierend und klärt den Geist
  • Holunder stärkt die Abwehrkräfte
  • Sweet Grass harmonisiert und verbreitet ein Wohlgefühl
  • Thymian gibt Mut, Pläne in die Tat umzusetzen
  • Rosmarin belebt und fördert die Liebesfähigkeit
  • Zeder stärkt das Selbstvertrauen
  • Rosenblüten öffnen das Herz für liebevolle Verbindungen

Harze

Beim Räuchern mit Harzen kannst Du wieder eine hitzebeständige und bruchsichere Schale nehmen oder auch eine Räucherpfanne. Man gibt Räuchersand und Räucherkohle in die Pfanne (Schale), darüber wird dann die Harze verstreut und anschließend wird die Kohle angezündet. Durch einen Deckel kann die Luft zirkulieren und der Geruch kann sich optimal im Raum verteilen. Eine schöne, massive Räucherpfanne ist auch ein hervorragendes Dekorationsstück. 

 

Kräuterbündel

Das Räuchern mit einem Kräuterbündel ist einfach. Zünde das obere Ende des Kräuterbündels an und lasse es kurz anbrennen und puste die Flamme ganz sanft aus. Jetzt entsteht die Glut, die Du durch das Bewegen des Bündels entfachen kannst.

 

Räucherhölzer

Das Räuchern mit Holzstücke, wie zum Beispiel Palo Santo, Birke oder Sandelholz, geht etwas langsamer als mit Kräuterbündel an. Deswegen solltest Du das Holzstück, nach dem Anzünden, behutsam nach unten neigen. Die Flamme wandert dann automatisch nach oben. Nach ein paar Sekunden kannst Du sie sanft auspusten.

 

Räucher-Kohle 

Für Harze, grobe Kräuter oder Früchte brauchst Du als Untergrund zum Verbrennen eine glühende Kohle. Die intensive Hitze der Kohle sorgt dafür, dass Dein Kräuterwerk lange genug entzündet bleibt. Achte beim Entzünden der Kohle darauf, dass Du es draußen oder am offenen Fenster machst, da es zu Anfang eine starke Rauchentwicklung geben kann, bis die Kohle durchgeglüht ist.

 

Feder

Die Feder benötigst Du zum Anfachen der Glut und zum Verteilen des Rauches. Sie symbolisiert das Element Luft. Verwende eine echte Feder, vielleicht findest Du eine auf einem Spaziergang.

 

Wann und wie wird gereinigt?

Gerade nach einem Streit, nach einer Krankheit oder einer Auseinandersetzung solltest du Deine Räume energetisch reinigen, um diese Energien zu entfernen.

 

Es ist zu empfehlen:

  • mindestens 1-2 x pro Jahr, am besten im Frühjahr und Herbst
  • beim Umzug, in den Räumen, als auch in einer neuen Umgebung
  • bei Änderung der Raumnutzung, z. B. Tausch von Schlaf- und Arbeitszimmer
  • zu Beginn eines neuen Lebensabschnitts
  • nach Krankheit, Streit oder Sterbefällen
  • vor dem Aufbau eines Heil-Mandalas

Wie sieht der Startplatz für die Reinigung aus?

Gehen zum Mittelpunkt der Wohnung oder des Hauses und errichte Deinen Startplatz, an dem folgende Dinge für Deine energetische Reinigung bereit stehen:

  • Räucherschale oder Muschel mit Deinen Lieblingskräutern
  • eine Feder
  • eine Rassel oder Klangschale
  • eine Kerze
  • eine Schale mit Meersalz
  • ein Aromaspray zur Reinigung

Wie bereitest Du Dich auf die energetische Reinigung vor?

Nimm Dir Zeit und sorge dafür, dass Dich niemand bei dem Ritual stören kann. Die Reinigung sollte in positiver Stimmung, Ruhe und Konzentration geschehen.

Um mit den Energien zu arbeiten, solltest Du Dich vorab „erden“ oder „verwurzeln“.

Dazu stellest Du Dich hin, die Füße parallel zum Boden. Schließe Deine Augen und stelle Dir vor, wie aus Deinen Fußsohlen und dem Steißbein (Wurzelchakra) Wurzeln sprießen, die durch den Boden bis zum Erdmittelpunkt wachsen.

 

Als nächstes brauchst Du einen energetischen Lichtschutz.

Hierbei stellst Du Dir eine Lichtsäule vor, in der Du stehst. Diese sollte aus kraftvollem weißen Licht bestehen. Diese Lichtsäule kannst Du auch mit verschiedenen Farben füllen, die eine bestimmte Wirkung haben.

Grüne Lichtanteile bewirken Heilung, silberne Schutz und violette Transformation. Diese

kannst Du um Dich herum visualisieren und die gesamte Lichtsäule damit füllen.

 

Als nächstes zündest Du eine Kerze an, um das Reinigungsritual zu starten. 

Vergiss nicht Dich zu erden, um Dich bei diesem Rundgang selbst zu schützen.

Du beginnst an der Wohnungs-/Eingangstür und gehst im Uhrzeigersinn die Wände entlang durch jeden einzelnen Raum und jede Etage. Sollte sich ein Keller in dem Haus befinden, dann gehe bis zur Kellertür, gehe hinab und reinige dort ebenfalls die Räume. Danach setzt Du den Rundgang dann wie zuvor auf der Etage fort. Eine besondere Aufmerksamkeit gilt den Ecken, denn dort sammelt sich viel Ballast.

 

Während Du durch den Raum gehst, spreche Deine Wünsche für jeden einzelnen den Raum laut aus.

 Ein Beispielsatz für Dein Schlafzimmer:

„Alle Energien, die nicht zu meinem Wohle sind, lösen sich jetzt auf. Ich schlafe hier völlig entspannt und schnell ein und wache am Morgen voller Energie wieder auf.“

Formuliere das, was Du Dir wünscht, immer positiv, so als wäre es schon Realität. Es wird immer bei geschlossenem Fenster geräuchert. Nach dem Räuchern öffnest Du das Fenster und lüftest gut durch.

 

Möchtest Du lernen, wie Du Dein eigenes Zuhause durch energetische Reinigung wieder zum Strahlen bringen kannst, dann melde Dich gerne bei mir für ein kostenfreies Kennenlerngespräch.

Die Kraft des Heil-Mandalas

heil-mandala-anwendung

Die Kraft des Heil-Mandalas

Das Heil-Mandala ist die Quelle Deiner Kraft

Du wünscht Dir einen Ort, wo Du zur Ruhe kommst, der Dir Kraft gibt und Dich auch im Alltag unterstützt?

Die meisten Menschen spüren, sobald sie einen Raum betreten, ob sie sich darin

wohlfühlen oder nicht. Unsere Umgebung nimmt Gedanken, Gefühle und Handlungen auf, speichert sie und erzeugt entsprechende „Schwingung“ in Räumen, Häusern und an Orten.  

Da Deine Gefühle aus Schwingungen bestehen, sind sie von den Schwingungen eines Ortes beeinflusst. So gibt es Orte, die Dir Kraft geben und aber auch andere, die Dir Kraft nehmen.

Kennst Du das auch?

Du kommst in einen Raum und spürst ein Unwohlseins oder eine Gänsehaut 

Meist sind es alte Energie von einem Vormieter, von Streitereien oder sie sind zurückzuführen auf die Geschichte des Ortes. Es gibt Grundstücke, die befinden sich auf alten Ritualplätzen unserer Vorfahren oder auf einst kriegerischen Gebiet. Wenn solche negativen Energien nicht ins Gute verwandelt werden, bleiben sie über Jahrhunderte bestehen.

Auch unsere eigenen Gedanken und Gefühle spielen in unserem Zuhause eine wichtige Rolle. 

Starke Emotionen, wie Trauer, Angst oder Stress bleiben wie ein Abdruck im Raum haften. Es kann passieren, dass solche Energien auf Dauer den Alltag der Bewohner erschweren und auch zu psychischen Belastungen führen können.

In meinen Beratungen bin ich immer wieder überrascht, wie lange manche Menschen sich mit diesen oft undefinierbaren Gefühlen in ihren Räumen abfinden. Jedes Mal, wenn ich offen darüber spreche, erzählen sie mir ‚unglaublichen‘ Geschichten. Sie sind so dankbar, dass sie endlich mal darüber sprechen können und jemand versteht sie.

 

Ein sehr einfaches, aber wirkungsvolles Ritual ist die Gestaltung eines Heil-Mandalas.

Das Heil-Mandala ist ein individuelles Energiebild, was die Raumenergien harmonisiert und bestimmte Blockaden auflöst.

dein-heil-mandala

Wie erstelle ich ein Heil-Mandala?

Das Heil-Mandala entwickle ich ganz individuell für einen Kunden, in Abstimmung mit seinen Themen und dem Ort. Das Erstellen des Heil-Mandalas ist ein intensiver Prozess, den ich aus der Ferne begleite.

Durch das eigenständige Errichten und die Auseinandersetzung mit dem persönlichen Thema wird ein Heilungsprozess in Gang gesetzt.

Wenn Du ein Heil-Mandala-Paket erworben hast, erfolgt die weitere Kommunikation per E-Mail. Ich erstelle, nach dem persönlichen Austausch mit Dir, ein ganz persönliches Heil-Mandala für Dich und Dein Zuhause. 

Durch die energetische Wirkung der einzelnen Bestandteile, wie Kräutern und Edelsteinen, entsteht ein sehr kraftvolles Energiefeld, durch das sich die negativen Energien und Blockaden auflösen können.

Das Heil-Mandala wird von mir im Raum verankert und bleibt für 7 Tage stehen, bis die Energien im Raum wieder kraftvoll fließen.

 

Warum ist ein Heil-Mandala so wirksam?

Das Wort Mandala bedeutet „Kreis, der einen Mittelpunkt umgibt“. Der Kreis repräsentiert die Einheit, Harmonie und Unendlichkeit des Universums durch Gleichgewicht.
Es dient als visuelles und energetisches Hilfsmittel, um komplexe Blockaden auf der räumlichen Ebene in die Heilung zu bringen. Durch die Wirkung der Kräuter und Edelsteine werden die stagnierenden Energien gezielt geheilt und harmonisiert.
Dazu wirken sie auf das Unterbewusstsein der Bewohner, um auch hier die persönlichen Themen und Blockaden in Bewegung zu bringen.

 

Was passiert danach mit dem Heil-Mandala?

Das Heil-Mandala wird nach den 7 Tagen wieder aufgelöst. Die Kräuter werden entsorgt und die Edelsteine unter fließend lauwarmen Wasser gereinigt und je nach Gesteinsart entsprechend aufgeladen.

 

Errichte Deinen Glücksanker

Die Auflösung des Heil-Mandalas ist nicht das Ende des Heilungsprozesses, denn bei tiefgreifenden Blockaden braucht es manchmal Zeit, bis sich alles aufgelöst hat.
Hier kommen die gereinigten Edelsteine wieder zum Einsatz. Sie dienen als Glücksanker und werden in einer schönen Schale sichtbar  aufgestellt. Neben den Edelsteinen steht als Erinnerung ein Foto von dem Heil-Mandala.

Energie folgt der Aufmerksamkeit

Wenn Du Deine Aufmerksamkeit bewusst auf positive Aspekte lenkst, lenkst Du auch positive Energie in diesen Bereich Deines Lebens. Glücksanker sind Gegenstände, die positive Erinnerungen oder Gefühle hervorrufen.

Indem Du das Heil-Mandala bewusst gestaltest und in Deiner Wohnung platzierst, lenkst Du Deine Energie in diese Richtung. Wenn Du ihn in Deiner täglichen Routine wahrnimmst, lenkst Du Deine Aufmerksamkeit auf die positive Energie und aktivierst somit den Heilungsprozess.

Wenn Du noch Fragen zum Heil-Mandala hast, melde Dich gerne bei mir oder buche direkt Dein persönliches Heil-Mandala.

 

Heilkräuterlexikon

heilkraeuter-mandala

Kräuterlexikon

Die Wirkung von Heilkräuter

Heilkräuter haben die einzigartige Fähigkeit, negative Energie in positive umzuwandeln, Reizungen und Müdigkeit zu beseitigen. Sie harmonisieren Deine Aura mit ihren freigesetzten Aromen. Die verschieden Kräuter haben unterschiedliche Energien, die für jede Pflanze spezifisch ist. 

Heilkräuter haben eine lange Tradition und werden seit Jahrhunderten in verschiedenen Kulturen auf der ganzen Welt verwendet. Sie werden nicht nur zur körperlichen Heilung eingesetzt, sondern auch zur Förderung von geistiger, emotionaler und spiritueller Gesundheit. Dabei hat jedes Heilkraut seine eigene spirituelle Bedeutung und kann auf unterschiedliche Weise wirken.

Beifuss 

Beifuss hat eine lange Tradition als Schutzpflanze und wird oft eingesetzt, um negative Energien abzuwehren und Schutz vor bösen Geistern und Einflüssen zu bieten. Darüber hinaus wird er auch verwendet, um den Schutz vor der Dunkelheit zu erhöhen.

  • Reinigung: Beifuss hat eine starke reinigende Wirkung auf Körper, Geist und Seele. Es wird oft in Räucherungen verwendet, um negative Energien zu entfernen und positive Energie zu schaffen.

  • Spiritualität: Beifuss wird oft als spirituelles Werkzeug verwendet, um eine Verbindung zur geistigen Welt herzustellen. Seine rauchige Essenz kann dazu beitragen, die spirituelle Kraft zu erhöhen und die Klarheit und Intuition zu verbessern. Darüber hinaus wird Beifuss auch zur Reinigung von negativen Energien und zur Schaffung einer positiven, harmonischen Atmosphäre eingesetzt.

  • Heilung: Beifuss hat in der Naturheilkunde eine lange Tradition, und er wird oft als Heilkraut zur Behandlung von Verdauungsproblemen und Menstruationsbeschwerden eingesetzt. Darüber hinaus hat er eine beruhigende Wirkung auf das Nervensystem.

Eisenkraut

Eisenkraut ist ein Heilkraut, das dabei helfen kann, den Geist zu klären und die Klarheit der Gedanken zu verbessern. Es hat die Fähigkeit, negative Gedanken und Emotionen zu vertreiben und den Fokus auf positive Gedanken und Ziele zu richten.

  • Schutz: Eisenkraut wird als Schutzpflanze verwendet, um negative Energien abzuwehren und positive Energie anzuziehen.

  • Spirituelle Verbindung: Eisenkraut ist ein Kraut, das oft verwendet wird, um die spirituelle Verbindung zu stärken und die Intuition zu fördern. Es kann helfen, den Geist zu öffnen und spirituelle Erkenntnisse zu gewinnen. Darüber hinaus kann es helfen, Stress und Ängste zu reduzieren und die geistige Klarheit zu verbessern.

  • Körperliche Heilung: Eisenkraut hat eine lange Tradition in der Naturheilkunde und wird zur Behandlung von verschiedenen Beschwerden eingesetzt, wie zum Beispiel Kopfschmerzen, Migräne und Magen-Darm-Beschwerden. Zudem hat es eine beruhigende Wirkung auf das Nervensystem und kann bei Schlaflosigkeit helfen.

  • Reinigung: Eisenkraut wird verwendet, um negative Energien aus einem Raum zu entfernen, positive Energie zu schaffen.

Erikablüten

Erikablüten sind bekannt als Schutzpflanzen und werden oft eingesetzt, um negative Energien und Einflüsse abzuwehren. Sie können dabei helfen, einen Schutzschirm gegen böse Kräfte zu bilden.

  • Reinigung: Erikablüten gelten als Reinigungsmittel für Körper, Geist und Seele. Sie helfen, negative Gedanken, Ängste und Emotionen zu klären und eine heilsame Energie im Raum zu schaffen.

  • Spiritualität: Erikablüten sind auch bekannt für ihre Fähigkeit, das Bewusstsein zu erweitern und das spirituelle Wachstum zu fördern. Sie können helfen, das höhere Selbst zu erkennen und eine tiefere Verbindung zur göttlichen Quelle zu schaffen. Darüber hinaus unterstützen sie die Entwicklung von Erkenntnis und Weisheit sowie die Erweiterung des Bewusstseins.

  • Ausdauer und Beständigkeit: Erikablüten symbolisieren Ausdauer und Beständigkeit. Sie ermutigen dazu, durchzuhalten und sich nicht von Herausforderungen entmutigen zu lassen.

  • Harmonie: Erikablüten fördern Harmonie und Zusammenarbeit. Sie helfen dabei, Konflikte und Spannungen aufzulösen und friedliche Beziehungen aufzubauen.

  • Heilung: Eukalyptus hat eine lange Tradition in der Naturheilkunde und wird oft zur Behandlung von Atemwegserkrankungen wie Asthma, Bronchitis und Sinusitis eingesetzt, wobei es auch eine beruhigende Wirkung auf das Nervensystem hat und bei Stress und Angst helfen kann.

Eukalyptus

Eukalyptus wird als Schutzpflanze verwendet, um positive Energie anzuziehen und den Körper und die Seele vor Krankheiten zu schützen.

  • Reinigung: Eukalyptus wird in Räucherungen verwendet, um negative Energien zu vertreiben, den Geist zu klären und den Fokus zu schärfen

  • Heilung: Eukalyptus hat eine breite Anwendung in der Naturheilkunde und wird oft zur Behandlung von Atemwegserkrankungen wie Asthma, Bronchitis und Sinusitis eingesetzt. Darüber hinaus kann es bei Muskel- und Gelenkschmerzen, Kopfschmerzen und Entzündungen helfen. Es hat auch eine beruhigende Wirkung auf das Nervensystem und kann bei Stress, Angst und Schlafstörungen unterstützen.

  • Klarheit: Eukalyptus wird verwendet, um den Geist zu klären und die Klarheit der Gedanken zu verbessern. Er hilft negative Gedanken und Gefühle zu vertreiben und den Fokus auf positive Gedanken und Ziele zu richten.

  • Spirituelle Verbindung: Eukalyptus vertieft die spirituelle Verbindung und stärkt die Intuition. 

 

Gänseblümchen

Die Gänseblümchen sind Heilkräuter, die oft mit Kindheit, Unschuld und Reinheit in Verbindung gebracht werden. Sie können dabei helfen, eine unschuldige und positive Energie zu fördern.

  • Liebe und Romantik: Das Gänseblümchen wird als Symbol der Liebe und Romantik verwendet. Es stärkt die Liebe in Beziehungen und fördert romantische Beziehungen.

  • Hoffnung und Optimismus: Das Gänseblümchen kann Hoffnung und Optimismus fördern und negative Gedanken abzuwehren.

  • Heilung: Mit dem Gänseblümchen steht uns eine Heilpflanze zur Verfügung, die in der Naturheilkunde vielseitig eingesetzt wird. Es findet Anwendung bei Hauterkrankungen, Entzündungen und Verdauungsproblemen. Zudem kann es lindernd bei Schmerzen und Beschwerden wirken. Die positive Wirkung des Gänseblümchens auf die Gesundheit und das Wohlbefinden ist seit Jahrhunderten bekannt und wird auch heute noch geschätzt.

  • Verbindung zur Natur: Das Gänseblümchen fördert eine tiefere Verbindung zur Natur  und beruhigt den Geist. Es kann Stress abbauen und eine entspannte Atmosphäre schaffen.

 

Hibiskus

Hibiskus wird als Symbol für Liebe und Leidenschaft verwendet. Er wird auch verwendet, um das Herzchakra zu öffnen und die Liebe zu fördern.

  • Reinigung: Hibiskus vertreibt negative Energien und klärt Atmosphäre. 

  • Schutz: Hibiskus wird als Schutzpflanze verwendet, um negative Energien abzuwehren und positive Energie anzuziehen. 

  • Entspannung: Hibiskus kann aufgrund seiner beruhigenden Wirkung auf das Nervensystem bei Stress und Angstgefühlen unterstützend wirken. Darüber hinaus wird er oft zur Förderung eines besseren Schlafs und zur Steigerung der Entspannung eingesetzt.

  • Klarheit: Hibiskus klärt den Geist und verbessert die Klarheit der Gedanken. Negative Gedanken und Emotionen werden vertrieben und der Fokus richtet sich auf positive Gedanken und Ziele.

  • Spiritualität: Hibiskus wird verwendet, um die spirituelle Verbindung zu vertiefen und die Intuition zu stärken. 

 

Holunder

Holunder wird oft als Schutzpflanze eingesetzt, um negative Energien abzuwehren und positive Energie anzuziehen. Darüber hinaus wird er auch verwendet, um den Körper und die Seele vor physischen und spirituellen Krankheiten zu schützen.

  • Reinigung: Holunder wird in Räucherungen verwendet, um negative Energien zu vertreiben und eine reinigende Atmosphäre zu schaffen. Er hilft den Geist zu klären und den Fokus zu schärfen.

  • Heilung: Holunder hat in der Naturheilkunde eine lange Geschichte und wird häufig zur Linderung von Erkältungen, Grippe und anderen Atemwegserkrankungen eingesetzt. Darüber hinaus hat es auch eine positive Wirkung auf das Verdauungssystem und kann bei Hautkrankheiten helfen.

  • Transformation: Holunder wird verwendet, um den Prozess der Transformation zu unterstützen und bei Übergängen wie Geburt, Tod und anderen wichtigen Ereignissen im Leben zu helfen.

  • Spiritualität: Holunder kann die spirituelle Verbindung vertiefen und die Intuition stärken, um spirituelle Erkenntnisse zu gewinnen und die Verbindung zur geistigen Welt zu verbessern. Außerdem kann Holunder das Tor zur Anderswelt öffnen und den Kontakt mit der geistigen Welt erleichtern, weshalb er in einigen Regionen Deutschlands und Mitteleuropas mit der Figur der Frau Holle in Verbindung gebracht wird. Frau Holle ist eine Gestalt aus der germanischen Mythologie und wird als Göttin des Winters, der Natur und der Fruchtbarkeit verehrt.

Heilkräuter verbessern die Gesundheit

Heilkräuter können auch bei der Behandlung von körperlichen Beschwerden wie Atemwegserkrankungen, Verdauungsproblemen, Schmerzen und Entzündungen helfen.

Johanniskraut

Johanniskraut kann als Schutzpflanze verwendet werden, um negative Energien abzuwehren und positive Energien anzuziehen. Zudem kann es dazu beitragen, den Körper und die Seele vor physischen und spirituellen Krankheiten zu schützen.

  • Reinigung: Johanniskraut kann bei der Reinigung von negativen Energien und Blockaden helfen, wodurch es eine positive Atmosphäre schafft. Dabei kann es als Räucherwerk oder Tee eingesetzt werden, um Körper und Geist zu reinigen und zu klären.
  • Heilung: Johanniskraut wird oft zur Behandlung von Depressionen, Angstzuständen und anderen emotionalen Störungen eingesetzt, wobei es auch bei Entzündungen, Schmerzen und anderen körperlichen Beschwerden helfen kann.
  • Transformation: Johanniskraut kann den Prozess der Transformation unterstützen und helfen, Blockaden und Hindernisse zu überwinden. Es kann auch bei der persönlichen Entwicklung und spirituellen Reise unterstützen.
  • Spirituelle Reinigung: Johanniskraut wird in Räucherungen und Reinigungsritualen verwendet, um negative Energien zu vertreiben und eine positive Energie zu fördern. Es reinigt die Chakren und die Aura und stärkt die Verbindung zur geistigen Welt.

Kamillenblüten

Kamillenblüten haben eine lange Geschichte in der Naturheilkunde und werden häufig verwendet, um den Geist zu beruhigen und die Emotionen zu stabilisieren.

  • Reinigung: Kamillenblüten können negative Energien vertreiben und eine reinigende Wirkung auf den Geist und den Körper haben, während sie den Fokus schärfen und die Konzentration verbessern.

  • Heilung: Kamillenblüten haben eine lange Tradition in der Naturheilkunde und werden oft zur Behandlung von Verdauungsproblemen, Entzündungen und Hautkrankheiten eingesetzt. Darüber hinaus können sie dabei helfen, den Körper und die Seele zu heilen und die Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

  • Schutz: Kamillenblüten können als Schutzpflanze verwendet werden, um negative Energien abzuwehren und positive Energie anzuziehen. 

  • Spiritualität: Kamillenblüten werden verwendet, um die Verbindung zur geistigen Welt zu vertiefen und die Intuition zu stärken. 


Kiefernzapfen

In einigen Kulturen gelten Kiefernzapfen als Schutzsymbole, die negative Energien abwehren und positive Energie anziehen sollen.

  • Reinigung: Kiefernzapfen werden in Räucherungen oder Bädern verwendet, um eine reinigende Wirkung zu erzielen und negative Energien abzubauen. Sie klären den Geist  und schärfen den Fokus.

  • Fruchtbarkeit: Kiefernzapfen werden als Symbol für Fruchtbarkeit und Wachstum angesehen, da sie Samen enthalten und eine starke Verbindung zur Natur haben.

  • Transformation: Kiefernzapfen können auch als Symbol für Transformation und Wiedergeburt angesehen werden, da sie in der Natur oft als Teil des natürlichen Zyklus von Tod und Wiedergeburt auftauchen.


Kornblumen

Kornblumen werden auch oft als Heilkräuter verwendet, um die Stimmung zu verbessern und das Wohlbefinden zu fördern. Sie können helfen, Stress abzubauen und eine entspannte Atmosphäre zu schaffen.

  • Klarheit und Fokus: Kornblumen fördern die geistige Klarheit und verbessern die Konzentration Sie stehen im Zusammenhang mit Reichtum und sind ein Symbol für Reinheit und Treue.

  • Liebe und Romantik: In der Sprache der Blumen werden Kornblumen manchmal als Symbol für Liebe und Romantik verwendet, weshalb sie als Geschenk für einen geliebten Menschen oder als Dekoration für eine Hochzeit oder ein romantisches Ereignis dienen können.

  • Frieden: Kornblumen können auch als Symbol für Frieden und Freiheit angesehen werden. Sie wurden manchmal als Symbol für den Frieden zwischen Ländern und Kulturen verwendet.


Lavendel

Lavendel wird oft zur Reinigung und zum Schutz verwendet, indem er negative Energien vertreibt und eine positive Energie fördert, dank seines beruhigenden Duftes. Zusätzlich kann es Räume und Energiefelder reinigen und klären, indem es die Aura reinigt und unerwünschte Energien entfernt.

  • Entspannung und Beruhigung: Lavendel ist bekannt für seine beruhigenden und entspannenden Eigenschaften. Es kann helfen, Stress und Angst abzubauen und den Geist zu beruhigen.

  • Klarheit und Kreativität: Lavendel kann auch helfen, den Geist zu klären, Kreativität zu fördern und neue Ideen zu entwickeln.

  • Spiritualität: Lavendel wird in spirituellen Praktiken verwendet, um die Intuition und die Verbindung zur geistigen Welt zu stärken.

  • Gesundheit: In der Aromatherapie wird Lavendel häufig verwendet, um Stress und Angst abzubauen, Schlafstörungen zu behandeln und Entspannung zu fördern. Er kann auch bei Kopfschmerzen, Muskelverspannungen und Hautproblemen helfen.


Löwenzahn

Eingebettet in vielen Kulturen ist der Löwenzahn ein Heilkraut, das oft als Symbol für Veränderung und Transformation verwendet wird. Es kann dazu beitragen, den Geist zu öffnen und den Prozess der persönlichen Entwicklung zu fördern.

  • Hoffnung und Optimismus: Der Löwenzahn steigert die Hoffnung und den Optimismus. Er kann helfen, negative Gedanken abzuwehren und eine positive Energie zu fördern.
  • Kraft und Ausdauer: Der Löwenzahn steht als Symbol für Kraft und Ausdauer, da er physische und emotionale Herausforderungen bewältigen und die Selbstheilungskräfte des Körpers stärken kann.
  • Reinigung und Entgiftung: Der Löwenzahn hat reinigende Eigenschaften und trägt dazu bei, Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen, sowie die Verdauung und den Stoffwechsel zu verbessern.
  • Verbundenheit mit der Natur: Der Löwenzahn stellt eine tiefere Verbindung zur Natur zu her. In einigen Kulturen wird Löwenzahn auch als Symbol für das Sonnenlicht angesehen und als ein Hinweis auf den Beginn des Frühlings und neues Leben interpretiert.

Lorbeer

Lorbeerblätter wurden in verschiedenen Kulturen auch als Symbol der Siegeskrone angesehen und waren in der Antike ein wichtiger Bestandteil von Kränzen und Siegesfeiern. Zusätzlich zu seinen Schutzeigenschaften wird Lorbeer auch oft verwendet, um positive Energie und Glück anzuziehen.

  • Sieg und Triumph: Der Lorbeer hat in der griechischen und römischen Mythologie eine lange Tradition und wird oft mit Sieg und Triumph assoziiert. Sportler, Dichter und andere erfolgreiche Wettbewerber wurden oft mit Lorbeerkränzen ausgezeichnet, um ihre Leistungen zu ehren. Darüber hinaus symbolisiert der Lorbeer auch Erfolg, Ehre und Prestige.

  • Reinigung: Der Lorbeer wird in Räucherungen verwendet, um negative Energien zu vertreiben und eine reinigende Atmosphäre zu schaffen. 

  • Inspiration und Kreativität: Der Lorbeer fördert die Inspiration und Kreativität und steigert die geistige Klarheit.

  • Spiritualität: Der Lorbeer wird verwendet, um die spirituelle Verbindung zu vertiefen und die Intuition zu stärken. Er kann helfen, spirituelle Erkenntnisse zu gewinnen und die Verbindung zur geistigen Welt zu verbessern.


Ringelblumen

Ringelblumen werden aufgrund ihrer schützenden Wirkung oft als magische Pflanzen verwendet. Sie können negative Energien fernhalten und positive Energie anziehen. Darüber hinaus können sie auch bei der Stärkung des körperlichen und geistigen Immunsystems helfen und sowohl physische als auch spirituelle Heilung fördern.

  • Reinigung: Ringelblumen werden in Räucherungen verwendet, um negative Energien zu vertreiben und eine reinigende Atmosphäre zu schaffen. Sie helfen, den Geist zu klären und den Fokus zu schärfen.

  • Heilung: Ringelblumen sind seit langem für ihre heilenden Eigenschaften bekannt und werden in der Naturheilkunde oft als Allzweckheilmittel eingesetzt. Sie können bei der Reinigung von Wunden und zur Linderung von Schmerzen und Entzündungen eingesetzt werden. Darüber hinaus können sie die Verdauung fördern und bei Menstruationsbeschwerden helfen..

  • Liebe und Freundschaft: Ringelblumen werden als Symbol für Liebe, Freundschaft und Zuneigung verwendet. Sie stärken Beziehungen und klären Missverständnisse.

  • Spiritualität: Ringelblumen werden verwendet, um die spirituelle Verbindung zu vertiefen und die Intuition zu stärken. Sie helfen, spirituelle Erkenntnisse zu gewinnen und die Verbindung zur geistigen Welt zu verbessern.


Rittersporn

Der Rittersporn ist eine kräftige und starke Blume, die sowohl mit Mut als auch mit Durchsetzungsvermögen assoziiert wird. Er kann dabei helfen, innere Stärke und Selbstvertrauen zu fördern und somit auch Herausforderungen zu meistern.

  • Schönheit und Eleganz: Der Rittersporn ist eine elegante und schöne Blume, die oft für ihre Ästhetik geschätzt wird. Er kann helfen, die Wertschätzung für Schönheit und Ästhetik zu fördern und die Sinne zu erfreuen.
  • Veränderung und Transformation: Als eine Blume, die mit Veränderung und Transformation assoziiert wird, kann der Rittersporn helfen, den Mut und die Motivation zu fördern, Veränderungen im Leben anzunehmen und sich weiterzuentwickeln. Da er jedes Jahr aufs Neue aus Samen wächst und sich entwickelt, steht er für Erneuerung und Neuanfang.
  • Kreativität und Inspiration: Der Rittersporn fördert die Kreativität und Inspiration und weckt die künstlerische Ader. Er öffnet den Geist für neue Ideen und Perspektiven.
  • Schutz und Reinigung: In einigen Traditionen wird der Rittersporn auch als Schutzpflanze verwendet, um negative Energien abzuwehren und positive Energien anzuziehen. Er kann auch zur Reinigung von Räumen oder als Schutzamulett getragen werden.

Rose

Die Rose, auch bekannt als Königin der Blumen, ist ein Symbol der Liebe und Romantik, das seit Jahrhunderten in Kunst, Literatur und Kultur verehrt wird. Sie kann dazu beitragen, die Selbstliebe und die Liebe zu anderen zu fördern und eine positive Energie zu schaffen, die das Herz öffnet.

  • Schönheit: Die Rose wird wegen ihrer ästhetischen Schönheit und Anziehungskraft geschätzt. Sie kann helfen, die Wahrnehmung von Schönheit in der Welt und in uns selbst zu fördern.
  • Reinheit: Die weiße Rose wird oft als Symbol der Reinheit und Unschuld angesehen. Sie kann helfen, negative Energien abzuwehren und eine reinigende Atmosphäre zu schaffen.

Rosmarin

Rosmarin wird oft eingesetzt, um den Geist zu klären und die Konzentration zu fördern. Darüber hinaus kann es die Kreativität und die Fähigkeit zur Inspiration steigern.

  • Schutz und Reinigung: Rosmarin ist eine Pflanze, die für ihre schützenden und reinigenden Eigenschaften bekannt ist. Sie kann verwendet werden, um negative Energien und Einflüsse abzuwehren und Räume oder Gegenstände zu reinigen und zu klären. Rosmarin kann auch dabei helfen, die Konzentration und das Gedächtnis zu verbessern sowie den Geist zu klären und zu beruhigen

  • Stärkung und Heilung: Rosmarin hat in vielen Kulturen auch eine lange Tradition als Heilpflanze. Es wird angenommen, dass es bei Verdauungsproblemen, Kopfschmerzen und Stress helfen kann. Darüber hinaus kann es die Konzentration und das Gedächtnis verbessern und als Tonikum für das Immunsystem dienen.

  • Spiritualität und Transformation: Rosmarin wird verwendet, um den spirituellen Weg zu unterstützen und den Prozess der Transformation und des Wachstums zu fördern.

Energetischer Schutz mit Heilkräutern

Manche Heilkräuter haben auch eine beruhigende Wirkung und können helfen, Stress und Ängste abzubauen. Andere Kräuter sind wiederum bekannt dafür, den Körper und die Seele zu stärken und bei physischen und spirituellen Beschwerden zu helfen. In der Naturheilkunde werden verschiedene Heilkräuter je nach Bedarf und Symptom eingesetzt, um die Gesundheit und das Wohlbefinden zu fördern.

Weißer Salbei

Weißer Salbei ist ein starkes Reinigungskraut, das oft zur Klärung und zum Schutz verwendet wird. Er kann dazu beitragen, negative Energien zu vertreiben und eine positive Energie anzuziehen. Darüber hinaus kann er bei der Entfernung von Blockaden helfen und die geistige Klarheit fördern.

  • Schutz: Weißer Salbei wird auch als Schutzpflanze verwendet, um sich vor negativen Energien, bösen Geistern oder Krankheiten zu schützen. Es kann auch dabei helfen, die eigene Energie zu stärken und die Aura zu schützen.
  • Klarheit und Fokus: Salbei klärt den Geist und beruhigt die Gedanken und Emotionen und schafft Klarheit.
  • Heilung: Salbei wird oft zur Behandlung von körperlichen Beschwerden eingesetzt, wie beispielsweise Halsschmerzen, Verdauungsproblemen oder Hauterkrankungen. Dies liegt daran, dass er dazu beitragen soll, Entzündungen im Körper zu lindern und das Immunsystem zu stärken.
  • Spiritualität: Salbei kann auch dabei helfen, die Verbindung zur geistigen Welt zu stärken und die eigene Spiritualität zu fördern. Es kann dazu beitragen, Träume und Visionen zu empfangen und die Intuition zu stärken.
 

Thymian

Thymian wird nicht nur zur Reinigung von negativen Energien eingesetzt, sondern auch zur Stärkung des Immunsystems und zur Förderung der Atemwege. Seine therapeutischen Eigenschaften können auch helfen, Erkältungen und Grippe zu lindern und die Heilung von Verletzungen zu unterstützen.

  • Stärkung: Thymian wird als Schutzpflanze verwendet, um die körperliche und geistige Stärke zu erhöhen. Seine energetischen Eigenschaften können helfen, den Körper und Geist zu stärken und das Immunsystem zu unterstützen.

  • Klärung: Thymian wird zur geistigen Klärung eingesetzt. Seine energetischen Eigenschaften tragen dazu bei, den Geist zu klären und die Intuition zu verbessern.

  • Liebe und Glück: Thymian hat nicht nur heilende Eigenschaften, sondern wird auch in einigen Kulturen als Symbol der Liebe und des Glücks betrachtet. Dies liegt daran, dass seine energetischen Eigenschaften dazu beitragen können, das Herzchakra zu öffnen und Liebe und Glück in das Leben zu bringen.

 

Wacholder

Wacholder wird aufgrund seiner schützenden Eigenschaften oft eingesetzt, um negative Energien fernzuhalten und positive Energien anzuziehen. Zudem wird ihm nachgesagt, einen schützenden Einfluss auf die körperliche und geistige Gesundheit auszuüben.

  • Reinigung: Wacholder wird oft in Räucherungen verwendet, um eine reinigende Atmosphäre zu schaffen und negative Energien zu vertreiben. Dabei hat er die Fähigkeit, die Luft zu desinfizieren und Bakterien sowie Viren zu bekämpfen.
  • Heilung: Wacholder hat eine lange Tradition in der Naturheilkunde und wird oft zur Behandlung von Atemwegserkrankungen, Muskel- und Gelenkschmerzen sowie Verdauungsproblemen eingesetzt.
  • Klarheit und Fokus: Wacholder wird verwendet, um den Geist zu klären und die Konzentration zu verbessern.
  • Spiritualität: Wacholder vertieft die spirituelle Verbindung und stärkt die Intuition stärken. Man kann durch die Anwendung neue spirituelle Erkenntnisse gewinnen.
 

Zimt

Zimt wird in der spirituellen Welt oft als Symbol für Wärme, Liebe, Schutz und Energie verwendet.

  • Schutz und Reinigung: Zimt wird manchmal als Schutzpflanze verwendet, um negative Energien abzuwehren und positive Energie anzuziehen. Es kann auch dazu beitragen, die Luft zu desinfizieren und Bakterien und Viren zu bekämpfen.

  • Heilung: Zimt hat eine lange Tradition in der Naturheilkunde und wird oft zur Behandlung von Verdauungsproblemen, Entzündungen und Infektionen eingesetzt. Es kann auch dazu beitragen, den Blutzuckerspiegel zu regulieren und das Immunsystem zu stärken.

  • Liebe und Romantik: Zimt wird manchmal als Aphrodisiakum betrachtet und kann helfen, die Liebe und Leidenschaft in romantischen Beziehungen zu fördern. Es kann auch dazu beitragen, das Herz zu öffnen und emotionale Blockaden zu lösen.

  • Spiritualität: Zimt wird manchmal verwendet, um die spirituelle Verbindung zu vertiefen und die Intuition zu stärken. Es kann auch helfen, spirituelle Erkenntnisse zu gewinnen und die Verbindung zur geistigen Welt zu verbessern.

  • Wohlbefinden: Zimt kann dazu beitragen, eine beruhigende Atmosphäre zu schaffen und das Wohlbefinden zu fördern. Es kann helfen, Stress abzubauen und eine positive Energie zu fördern.

 

Zitrone

Die Zitrone ist ein beliebtes Mittel zur energetischen Reinigung und wird oft verwendet, um negative Energien zu vertreiben und eine klare, erfrischende Atmosphäre zu schaffen. Zudem kann ihr saurer Duft dazu beitragen, den Geist zu klären und die Konzentration zu fördern.

  • Reinigung: Die Zitrone hat eine erfrischende und reinigende Wirkung und wird oft in Reinigungsmitteln und Lufterfrischern verwendet. Sie kann negative Energien  vertreiben und eine klare Atmosphäre schaffen.
  • Heilung: Die Zitrone hat zahlreiche gesundheitliche Vorteile und wird aufgrund ihrer Heilkräfte oft zur Behandlung verschiedener Beschwerden eingesetzt. Sie kann helfen, Erkältungen, Verdauungsprobleme und Hautprobleme zu lindern. Darüber hinaus ist sie bekannt dafür, Stress abzubauen und das allgemeine Wohlbefinden zu verbessern.
  • Klarheit und Fokus: Zitrone wird verwendet, um den Geist zu klären und den Fokus zu schärfen. Sie kann helfen, die Konzentration zu verbessern und die Kreativität zu fördern.
  • Spiritualität: Zitrone wird verwendet, um die spirituelle Verbindung zu vertiefen, die Intuition zu stärken, negative Energien abzuwehren und positive Energien zu fördern.

Heilkräuter bieten eine wunderbare Möglichkeit, um persönliche Heilungsprozesse zu unterstützen. Wenn Du sie in Dein persönliches Heil-Mandala integrierst, können sie dazu beitragen, eine positive und heilende Energie in Deinen Räumen zu schaffen. Dies kann wiederum dazu beitragen, Deine körperliche, emotionale und geistige Gesundheit zu verbessern und zu stärken.

Wenn Du noch Fragen zu dem Kräuterlexikon hast, melde Dich gerne bei mir oder buche direkt Dein persönliches Heil-Mandala.

Es ist zu beachten, dass die Wirkung von Kräuter auf Körper, Geist und Seele von Person zu Person unterschiedlich sein kann und von verschiedenen Faktoren wie individuellen Bedürfnissen und Umständen abhängt. Ich empfehle, sich vor der Anwendung von Kräutern für medizinische Zwecke mit einem qualifizierten Heilpraktiker zu beraten.
Glück lässt sich einrichten

Live-Webinar mit Katja Schüre

Glück lässt sich einrichten

Der Schlüssel zur Wunscherfüllung

ABSAGE !!! aus gesundheitlichen Gründen

Sonntag, 10.12.2023 um 11 Uhr

Das Webinar ist genau richtig, wenn Du …

🍀 die Bedeutung Deiner Räume im Bezug auf Deine Wünsche.

🍀 wie Du Deine Wünsche in Deinen Räumen sichtbar machst.

🍀 die Bedeutung der Himmelsrichtungen für Deine Wünsche.

🍀 praktische Übungen für Dein Mindset, um deinen Wünsche zu realisieren.

🍀 erfahren möchtest, wie Du die Methoden von Grund auf zu erlernen möchtest.

Ich zeige Dir, wie Du mit der feelGlück Harmonielehre die Kraft Deiner Räume für Dich nutzt!

 

Sonntag • 10.12.23 • 11 Uhr 

Melde Dich hier an

Meine E-Mails erreichen Dich über den Anbieter ActiveCampaign. Eine Abmeldung ist jederzeit mit einem Klick möglich. In der Datenschutzerklärung erfährst Du mehr zu meinem E-Mail-Versand.