Hilfsmittel im Feng Shui

Foto von wingsofcompassion

In der Feng Shui Raumberatung hat man verschiedene Hilfsmittel, um die Energie, die Ihr Zuhause durchströmt, zu lenken, zu verbessern und Störungen zu harmonisieren. So können Sie schon mit kleinen Veränderungen, wie etwa das Aufhängen eines Bildes oder das platzieren einer Pflanze an der richtigen Stelle,  auf Ihr WohnGlück einwirken.

Mit der Anwendung der Feng-Shui-Tipps können Sie Ihr WohnGlück Schritt für Schritt erleben.

Neben dem Ausmisten, Aufräumen und Aktivieren der Räume mithilfe des Bagua (eine Art Lebenslageplan), gibt es noch weitere Hilfsmittel, um einen optimalen Energiefluss zu erreichen.

Accessoires im Feng Shui

Spiegel, Bilder, Kristalle, Pflanzen oder spezielle Objekte sind wichtige Accessoires im Feng Shui. Gezielt platziert, können sie den entsprechenden Lebensbereichen zusätzliche Impulse geben oder problematische Bereiche ausgleichen.

Entscheidend ist der Symbolgehalt und das Sie eine ganz persönliche Beziehung dazu haben. Wurzeln, Steine, Muscheln, Figuren, Bilder – bei der Auswahl der Dinge, die Sie aufstellen oder aufhängen, ist nur Ihre Intuition von Bedeutung. Dinge, die Ihnen besonders gut gefallen und die für Sie etwas symbolisieren, können den Energiegehalt in einem Raum verbessern. Diese persönlichen Gegenstände sind dadurch mit guten Gedanken oder Erinnerung verbunden und haben so eine positive Schwingung und Wirkung.

Dabei entscheiden Ihr persönlicher Geschmack und Ihr Bauchgefühl, welchen Symbolgehalt ein Stück für Sie besitzt und welchen Lebensbereich es daher für Sie verstärken kann. So können Glücksbringer, die richtig eingesetzt werden, wahre Wunder vollbringen.

Dazu gehören auch Düfte. Wenn Sie eine Duftkerze oder -lampe aufstellen, weil Sie den feinen Geruch in einem Raum mögen, erhöhen Sie damit auch den Energiegehalt.

Spiegel lenken die Energie

Mithilfe eines Spiegels lassen sich Bereiche, in denen es an Energie mangelt, stimulieren. Sie sind ein gutes Mittel, um problematische Bereiche (=Fehlbereiche) auszugleichen.

Mit dem Einsatz von Spiegeln sollten Sie jedoch auch vorsichtig sein, da sie eine starke Wirkung haben. Angebracht an einer Wand, die zum Fehlbereich zeigt, erzeugt eine Tiefe und füllt den fehlenden Raum auf. Kleine, dunkle oder enge Räume können durch Spiegel geöffnet werden, wenn das Licht durch den Spiegel herein geleitet wird.

Spiegel können Dinge wiederspiegeln und vervielfältigen. Sie sollten also darauf achten, was in dem Spiegel verdoppelt wird. Gegenüber einem Esstisch spiegelt er Fülle, es ist mehr als genug Essen da. Jedoch gegenüber einem Schreibtisch verdoppelt er die Arbeit, die sich auf dem Schreibtisch befindet und ist somit dort nicht geeignet.

Ein Spiegel gegenüber vom Bett, in den Sie direkt hineinsehen können, wäre ungünstig für Ihr Wohlbefinden, weil er Ihre Energie schluckt. Durch den Spiegel wird die Energie des Schlafenden nämlich auf ungünstige Weise reflektiert. Wenn sich in Ihrem Schlafzimmer ein solcher Spiegel befindet, sollten Sie ihn probeweise eine Zeit lang verhängen. Verbessert sich Ihr Schlaf, wissen Sie, was zu tun ist. In Räumen, die der Entspannung dienen, schaffen Spiegel stets Unruhe, weil sie die Energie beschleunigen.

 

Welche Fotos sind schöne Erinnerungen?

Jeder Mensch, jede Pflanze, jeder Gegenstand ist Energie, also auch Bilder. Dabei ist die Wirkung auf den Betrachter wichtig. Haben Sie beim Betrachten des Bildes positive oder negative Gefühle? Familienfotos sollten Sie nur aufstellen, wenn Sie gute Beziehungen oder gute Erinnerung an die abgebildeten Menschen und Momente haben.

Fotos aus schlechten Zeiten oder von Menschen, mit denen Sie Probleme hatten, halten Sie in der Vergangenheit fest. Trennen Sie sich davon und machen Sie Platz für neue, schöne Beziehungen und Momente. Schnappschüsse, die Ihnen beim Betrachten ein Lächeln aufs Gesicht zaubern, haben belebende Wirkung, das Gleiche gilt für Kinderzeichnungen. Gemälde haben eine eigene Schwingung, denn es steckt noch etwas von der Energie des Künstlers darin, auch wenn er längst verstorben ist. Hängen Sie nur Bilder auf, die Ihnen gefallen und mit denen Sie sich wohl fühlen.

Klänge haben eine angenehme Wirkung

Klangspiele aus Holz, Glas, Keramik oder Metall erzeugen im Luftzug leise Klänge. Ihre Schwingungen spenden Ruhe und Freude und könne außerdem den Energiefluss positiv beeinflussen. An einem Fenster angebracht, halten Klangspiele entweichende Energie zurück und verteilen sie im Raum. Liegt ein Fenster einer Tür direkt gegenüber, rauscht die Energie zu schnell durch den Raum. Hier kann ein Klangspiel den Energiefluss positiv abbremsen. Es kann aber auch als Raumteiler fungieren, um verschiedene Bereiche voneinander zu trennen.

Hängen Sie Klangspiele, am besten aus Metall mit einem hohen, klaren Ton, dort auf, wo Sie Energieströme umlenken möchten. Klangspiele aus Metall wirken gut in den Zonen Kinder (Westen) und Hilfreiche Freunde (Nordwesten). Hängen Sie ein Klangspiel nur auf, wenn Sie den Klang als angenehm empfinden.

 

Kristalle brechen das Licht

Ob unbearbeitet oder geschliffen: Kristalle und Edelsteine bieten eine wunderbare Möglichkeiten, die Energie in einem Raum zu stärken. Man kann sie dekorativ auf einen Tisch oder eine Fensterbank legen oder in ein Fenster hängen. Am wirksamsten sind Bergkristalle und Rosenquarz, aber Sie können auch andere Edelsteine verwenden.

Regenbogenkristalle sind Kugeln, Tropfen oder andere Formen aus speziell geschliffenem Bleiglas, die das Licht in seine Spektralfarben brechen. Sie können dem Raum damit eine freundliche, harmonische Stimmung geben, davon profitieren besonders dunkle Ecken und lange Gänge.

Kristalle sind ein sehr gutes Hilfsmittel im Bagua-Bereich Partnerschaft (Südwesten). Fast leere Kristallschalen aktivieren den Bereich Reichtum (Südosten). Das Tai Chi, das Zentrum des Hauses, wird durch eine Regenbogenkugel oder eine stehende Bergkristallspitze stabilisiert. Für den Bereich Hilfreiche Freunde (Nordwesten) empfehlen sich Objekte aus Bleikristall, der Bereich Wissen (Nordosten) lässt sich mithilfe von Edelsteinen und Regenbogenkristallen verstärken.

Lassen Sie beim Einsatz Ihre Intuition wirken: Nehmen Sie die Kristalle oder Steine in die Hand und achten Sie auf Ihr Bauchgefühl.

Pflanzen verbessern das Energieniveau

Pflanzen symbolisieren Natur und Wachstum und wirken im Haus wie Filter. Sie verbessern durch ihren Stoffwechsel das Raumklima. Neben diesem Effekt erfreut ihr Wachstum den Menschen und wirkt somit positiv auf die Psyche. Durch ihre Energie steigern Pflanzen das Energieniveau in einem Raum. Welke oder kranke Pflanzen sollten möglichst schnell entfernt werden. Pflanzen oder Blumen mit spitzen Blättern und Dornen sind energetisch ungünstig. Schnittblumen erhöhen die Raumenergie. Kunstblumen sind für die Energiesteigerung nicht optimal, da sie keine lebendige Kraft haben. Natürlich spricht nichts dagegen, sie als Dekoration einzusetzen.

Pflanzen sind ein besonders gutes Hilfsmittel in den Bagua-Bereichen Familie (Osten), Reichtum (Südosten) und Kinder (Westen).

 

Wasser fördert den Geldfluss

Wasser zieht positive Energie an und lädt den Raum mit dieser Energie aus. Es kann als Zimmerbrunnen, Wasserbecken, Wasserspiel oder auch als Bild, das einen Wasserfall zeigt, eingesetzt werden. Solche Bilder bringen symbolhaft die positive Wirkung von Wasser zum Ausdruck. Sie wirkt aber auch stärkend aufs Immunsystem und steigert die Konzentration. Die aktivierende Kraft des Wassers kann im Bereich der Südostens der Wohnung auch den Geldfluss anregen. Deshalb sind die Bagua-Bereiche Karriere (Norden), Familie (Osten) und Reichtum (Südosten) ideale Orte für den Einsatz von Wasser.

Einzige Ausnahme sind Zimmerbrunnen im Schlafzimmer. Sie sollten über Nacht ausgeschaltet werden, weil durch das Geplätscher Unruhe entsteht und die Blasentätigkeit anregt wird.

 

Rufen Sie mich gerne bei Fragen zu den Hilfsmitteln im Feng Shui an oder schreiben mir eine Mail.