Gestaltung des Eingangsbereiches

Die Gestaltung des Eingangsbereich ist sehr wichtig.

So kann möglichst viel Energie in das Haus hereinkommen und sich von dort gezielt in allen Räume verteilen. Durch bestimmte Energieanker kann man die Energie so lenken, dass harmonische Räume entstehen.

Beachten Sie folgende Gestaltungsregeln für den Eingangsbereich

Man sollte keinen Spiegel gegenüber der Eingangstür aufhängen, da sonst die Energie sofort hinaus gespiegelt wird.Der Flur sollte hell und freundlich gestaltet werden und es sollte nicht zu viel rumstehen.

Am Eingang sollten keine Stolperfallen entstehen.

Schuhe, Taschen und Jacken sollten einen fest definierten Platz in einer Kommode/Schrank haben.

Wenn der Flur zu lang ist, saust die Energie zu schnell durch und kann sich nicht ausreichend in alle Räume verteilen. Mit dem gezieltem Einsatz von Möbeln, Pflanzen, Licht oder Bodenbelägen kann man den Energiefluss entsprechend steuern und lenken.

Eine WC-Tür gegenüber der Eingangstür muss unbedingt geschlossen sein, damit die Energie nicht durch die Abflüsse abfließt. Es kann zur Rückstrahlung der Energie ein geschliffener Kristall als Halbkugel auf Augenhöhe an der Toilettentür außen montiert werden.

Eine weitere Tür oder Fenster gegenüber der Eingangstür erzeugt einen Energie-Durchzug. Das bedeutet, dass die Energie zwar durch die Eingangstür hereinkommt, aber direkt wieder hinten herausfließt. Um das zu vermeiden, kann man einen Paravent, Pflanzen oder Accessoires so aufstellen, dass sie den Blick von der Tür ablenken. Vor ein Fenster kann man einen Vorhang oder ein Rollo hängen.

Treppen gegenüber der Eingangstür beschleunigen die Energie direkt nach oben oder unten.

Bilder und Dekorationen können den Energiefluss entsprechend lenken.

Wenn Sie erfahren möchten, wie Sie Ihren Eingangsbereich gestalten können, dann rufen Sie mich an.